Wandertag! Juhu!

23. September 2020 / Jutta Anschütz

In der vergangenen Woche hatten alle 1. und 2. Klassen Wandertag. Wir, die Klasse 1/2b, machten bei bestem Wetter eine Wanderung zum Holzschwanger Spielplatz: „Wir sind um 8 Uhr losgelaufen, Richtung Holzschwanger Spielplatz. Der Weg dorthin war sehr lang. Auf dem Spielplatz haben wir gegessen und gespielt. Dann sind wir wieder zurück zur Schule gegangen“ (Christoph)

In der Tat benötigten wir etwa eine ganze Stunde um gemütlich mit Trink- und Fotopause nach Holzschwang zu laufen. Am Spielplatz angekommen vesperten die Kinder gemeinsam und stärkten sich für das anschließende Spiel. Es wurde gerutscht, geklettert, Eicheln gesammelt, Fango gespielt und auf jeden Fall viel gelacht. Es war schön, alle Kinder gemeinsam ganz unbedarft und vergnügt miteinander spielen zu sehen.

Nach einer weiteren Stärkung traten wir schließlich gegen kurz nach 10 Uhr den Heimweg an, so dass wir pünktlich zum Schulschluss nach der vierten Stunde wieder an der Schule waren. Die neuen Erstklässler und die jetzigen Zweitklässler konnten sich beim Wandertag kennenlernen, was unsere Klassengemeinschaft auf jeden Fall positiv beeinflusst hat. Es war ein richtig netter Ausflug. Vielen Dank an Frau Schuster, die uns am Wandertag begleitet hat!

Wandertag zur Biogasanlage

18. September 2020 / Sylvia Roßmanith

Am 15. und 18. September machten die dritten und vierten Klassen einen Wandertag zum Hof der Familie Keller in Finningen. Dort erklärte uns Herr Adä das Prinzip der Stromerzeugung durch Biogas an einem Modell. Danach durften wir die Anlage besichtigen. Wir lernten, dass eine Familie im Jahr ungefähr Strom aus 4 Tonnen Biomasse braucht. Herr Adä zeigte uns die Menge auf seinem Schaufellader.

Danach gingen wir zur Wiese, wo Frau Keller 200 Hühner hält. Sie waren sehr zutraulich und wir durften sie auch auf den Arm nehmen. Wir lernten auch den Hund Enzo und die Pferde kennen.

Zum Schluss gab es ein Frühstück mit Brezen und hartgekochten Eiern von den glücklichen Hühnern. Die Kinder und die Lehrerinnen sagen vielen Dank für den schönen und interessanten Vormittag.

„Wie im Hotel!“

10. September 2020 / Sabine Grau-Schoppel

Als ich heute einen Blick in unsere neuen Waschräume warf, meinte ein Mädchen, die Räume seien „soo schön – wie im Hotel!“ Wenn das mal kein Lob ist! Aber sehen Sie selbst! Wir haben jetzt 15 neue Waschbecken und das erleichtert uns das momentan so wichtige Händewaschen sehr. Die Sanierung kam genau zum rechten Zeitpunkt!

Wie in einem bunten Blumengarten

9. September 2020 / Sabine Grau-Schoppel

In unseren Schulanfangsgottesdiensten ging es um das Bild des bunten Blumengartens, der von der Gärtnerin gehegt und gepflegt wird und darum, was dieses Bild mit der Schule zu tun hat. So verschieden die Blumen sind, so verschieden sind auch die Kinder. Und ebenso wie die Blumen unterschiedliche Bedürfnisse haben, brauchen auch die Kinder beim Lernen individuelle Unterstützung und Hilfe.

Gestern fanden die Gottesdienste für unsere Erstklässler und ihre Familien statt, heute waren die Zweit- bis Viertklässler zu Gast unter dem Zeltdach. Herzlichen Dank an Pfarrer Reichenbacher und unser Reliteam für diesen schönen Start ins neue Schuljahr!

Zum Start ins neue Schuljahr

27. August – 4. September 2020

Wie geplant starten wir am 8. September mit allen Kindern im Regelbetrieb ins neue Schuljahr – dabei gilt ein umfassendes Hygienekonzept, das Sie auf der Homepage des Bayerischen Kultusministeriums nachlesen können. Der Unterricht beginnt für alle Zweit-, Dritt- und Viertklässler um 8 Uhr in ihrem Klassenzimmer. Unsere neuen Erstklässler starten je nach Klasse mit Unterricht im Klassenzimmer oder mit einem Gottesdienst. Die Eltern wurden darüber informiert – sollten Sie keine entsprechende E-Mail zum ersten Schultag erhalten haben, melden Sie sich bitte an der Schule!

Wir freuen uns, dass der Unterricht wieder in vollem Umfang nach Stundenplan stattfinden kann, d.h. auch Werken und Gestalten, Religion/Ethik, Sport und Englisch finden wieder statt und die Kinder lernen gemeinsam mit ihrer ganzen Klasse. Bei niedrigen Infektionszahlen wird im regulären Klassenverband auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen Schülerinnen und Schülern eines Klassenverbands verzichtet.

Auch die Angebote der Mittagsbetreuung finden wieder regulär statt. Am ersten Schultag erhalten die Kinder ihren Stundenplan. Bitte geben Sie der Mittagsbetreuung im Laufe der ersten Woche Bescheid, an welchen Tagen Sie die Betreuung im neuen Schuljahr brauchen!

Um den Infektionsschutz sicherzustellen, ist die strikte Einhaltung besonderer Schutz- und Hygienemaßnahmen erforderlich. Dazu gehören beispielsweise:

  • feste Gruppenbildung zur Verhinderung einer Durchmischung der Lerngruppen
  • generelles Abstandsgebot von 1,5 m über die festen Lerngruppen hinaus, beispielsweise zwischen Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrkräften, in klassenübergreifenden Gruppen, im Schulgebäude, bei Versammlungen etc.
  • feste Raumzuteilung und feste Sitzordnungen in den Klassenräumen
  • versetzte Pausenzeiten
  • Sonderregelungen für das Verhalten im Schulhaus, im Klassenzimmer, beim Toilettengang etc.
  • intensive Lüftung der Räume

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) ist grundsätzlich für alle Personen auf dem gesamten Schulgelände verpflichtend. Die darüber hinausgehende zweiwöchige Maskenpflicht während des Unterrichts, gilt nur an weiterführenden Schulen, nicht aber an Grundschulen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Homepage des Bayerischen Kultusministeriums.

Seit 8. August sind Einreisende aus Risikogebieten verpflichtet, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen Corona-Test machen zu lassen – solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sie sich in Quarantäne begeben. Bitte informieren Sie die Schule und das Gesundheitsamt! Das Landratsamt Neu-Ulm hat hierfür ein Onlineformular eingerichtet. Den Link sowie weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes. Eine aktuelle Liste der Risikogebiete finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts.

Am ersten Schultag nach den Sommerferien müssen alle Schüler*innen das ausgefüllte Formular „Rückmeldung über Reisen in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn“ abgeben. Wer sich am ersten Schultag noch in Quarantäne befinden sollte und/oder Krankheitssymptome aufweist, meldet sich bitte umgehend bei der Schule.

Vorsicht Baustelle!

10. August 2020

Auch in der Ferienzeit ist in unserer Schule einiges los: Momentan werden die Schülertoiletten saniert. Die Abbrucharbeiten sind schon erledigt und jetzt wird wieder aufgebaut – und hoffentlich ist zum ersten Schultag alles fertig!

Schöne Ferien!

24. Juli 2020

Heute geht ein Schuljahr zu Ende, das uns allen als ganz besonders in Erinnerung bleiben wird: Während wir sonst ganz nach unserem Schulmotto: „Gemeinsam sind wir stark!“ zusammen lernen und die Gemeinschaft in unserer Schule pflegen, mussten wir im letzten halben Jahr plötzlich Abstand halten, Masken tragen und uns vor anderen schützen.

Und dabei hat doch gerade dieses Schuljahr gezeigt, dass es nur gemeinsam geht! Nur wenn Eltern und Lehrkräfte zusammenhelfen, gelingt gutes Lernen für die Kinder. Mein Dank gilt den Menschen, die sich in gemeinsamer Verantwortung um unsere Schüler*innen gekümmert haben, die die Kinder in der Schule und zu Hause beim Lernen unterstützt haben, die auch in schwierigen Situationen an ihrer Seite waren und ihnen Mut gemacht und sie immer wieder motiviert haben: Vielen Dank an Sie, liebe Eltern und an unsere Lehrkräfte!

Beim Abschlussgottesdienst der Viertklässler: Jedes Kind wurde von einem Elternteil begleitet. Foto: Müller

Wir hoffen sehr, dass wir am 8. September 2020 mit allen Kindern im Regelbetrieb starten können und werden Sie über unsere Homepage informieren, sobald wir Genaueres wissen!

Wir wünschen allen Kindern und Eltern schöne Sommerferien und freuen uns auf das gemeinsame Lernen im neuen Schuljahr. gr

Informationen für Reisende

2. Juli 2020/aktualisiert 25. Juli 2020

Zum 15. Juni hat das Auswärtige Amt die weltweite Reisewarnung für EU-Länder, Schengen-Staaten und Großbritannien aufgehoben. Die allgemeine Reisewarnung wird durch spezifische Reisehinweise für einzelne Länder und Regionen ersetzt.

Wenn Sie vor haben, in den Sommerferien zu verreisen, informieren Sie sich vor Reiseantritt unbedingt über die aktuellen Voraussetzungen und Regelungen in der jeweiligen Zielregion sowie die damit verbundenen Bedingungen für eine Wiedereinreise in Deutschland bzw. Bayern . Entsprechende Hinweise finden Sie beim Auswärtigen Amt oder beim Bundesinnenministerium.

Wer in Bayern aus einem Land bzw. einer Region einreist, das laut Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist, muss sich umgehend 14 Tage in Quarantäne begeben und eine E-Mail schreiben an gewerberecht@lra.neu-ulm.de. Dabei müssen die Kontaktdaten, das Einreisedatum und das Land/die Region, aus der man eingereist ist, angegeben werden. Bitte geben Sie in diesem Fall auch an der Schule Bescheid!

Alle Links sowie die Zusammenfassung zum Thema Reisen finden Sie auch auf der Corona-Website des Landkreises. Die gesetzlichen Bestimmungen der „Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung – EQV)“ vom 15. Juni 2020 finden Sie auf der Verkündungsplattform des Bayerischen Staatsministeriums.

Am ersten Schultag nach den Sommerferien (voraussichtlich 8.9.20) müssen alle Schüler*innen das Blatt „Rückmeldung über Reisen in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn“ abgeben. Wer sich am ersten Schultag noch in Quarantäne befinden sollte und/oder Krankheits-symptome aufweist, muss sich umgehend bei der Schulleitung melden.

Hüpfspiele

26. Juni 2020

Die Kinder hatten in letzter Zeit in der Pause immer wieder Kreidekästchen zum Hüpfen auf unseren Pausenhof gemalt – und die waren beim nächsten Regen wieder weg. Da lag die Idee nicht fern, die Hüpfspiele dauerhaft aufzumalen. Gesagt – getan! Heute haben die Viertklässler der d-Klasse die Pinsel geschwungen und unseren Pausenhof mit selbst entworfenen Hüpfspielen verschönert.

An der Aktion hatten die Viertklässler heute ganz offensichtlich viel Freude. Vielen Dank an unsere Großen für dieses schöne Abschiedsgeschenk! Die Kinder an unserer Schule werden noch Spaß daran haben, wenn ihr schon lange an euren neuen Schule seid.

So soll es weiter gehen

22. Mai 2020/Aktualisiert 8. Juni 2020

Wir werden am Montag nach den Pfingstferien den Präsenzunterricht im tageweisen Wechsel für alle Jahrgangsstufen wieder aufnehmen. Für die Jahrgangsstufen, die aufgrund des „rollierenden Systems“ jeweils nicht im Präsenzunterricht beschult werden, wird das „Lernen zuhause“ fortgesetzt.

Auch die Notbetreuung besteht weiter, um Eltern und Erziehungsberechtigte, die im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, zu entlasten. Die aktuellen Formblätter zur Notbetreuung finden Sie hier. Die Vorlage für die Arbeitgeberbescheinigung zur Notbetreuung finden Sie hier.