Schwäbischer Teamwettbewerb Mathematik 2019

11. JUNI 2019

Letzte Woche nahmen unsere Schulsieger am Schwäbischen Teamwettbewerb Mathematik 2019 auf Landkreisebene an der Erich-Kästner-Grundschule in Ludwigsfeld teil. Nach der Begrüßung und organisatorischen Hinweisen bekamen die Teilnehmer ihre Aufgaben und eine Stunde Zeit für die Lösung. Im Anschluss präsentierten die Kinder ihre Ergebnisse. Wir freuen uns sehr, dass unser Team einen vierten Platz erreichen konnte.

Die Teilnehmer des Schwäbischen Mathematikwettbewerbs in Ludwigsfeld

Schöne Osterferien!

13. April 2019

Wir wünschen allen Kindern und ihren Familien schöne Osterferien. Der Unterricht beginnt wieder am 29. April.

Earth hour 2019

27. März 2019

Am 30. März um 20.30 Uhr schalten Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt das Licht aus – dies ist die Earth Hour, die weltweit ein Zeichen für den Klimaschutz setzt. Die Städte Ulm/Neu-Ulm beteiligen sich daran mit einer Aktion, bei der Grundschulkinder der beiden Städte aufgerufen waren, die Buchstaben für die Wörter EARTH HOUR zu gestalten. Kinder unserer Schule haben ein H gestaltet – mit allem was schön ist auf unserer Erde und einigen Elektrogeräten, die sie durchgestrichen haben.

Die gestalteten Buchstaben wurden mit fluoreszierenden Farben hinterlegt und auf ein Brückenbanner für die Herdbrücke gedruckt, damit jeder Fahrer, der mit Licht unterwegs ist, diesen Schriftzug auf besondere Weise erlebt. Außerdem wurden die Einzelbuchstaben auf Postkarten gedruckt. Wer die Karten sammelt, kann sie zu den Wörtern EARTH HOUR zusammensetzen oder aber zu eigenen Wortschöpfungen kombinieren – viel Spaß dabei! gr

Schuleinschreibung

26. März 2019

Heute Nachmittag war Schuleinschreibung – wie immer ein aufregender Termin für die Vorschulkinder, die am Schnupperunterricht teilnahmen, während ihre Eltern die Formalitäten erledigten. Um den Eltern Wartezeiten zu versüßen, gab es von unserer Elternvertretung wieder das Angebot eines Elterncafés – vielen lieben Dank an Frau Ünal, Frau Kiebler und Frau Saplak, die sich heute um das Café gekümmert haben und ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, die dafür Kuchen gebacken haben. gr

Kinderkleiderbasar

24. März 2019

Der Kinderkleiderbasar an der Grundschule Reutti wurde gestern gut angenommen. Und da bis zum Herbst sicher wieder einige Kleidungsstücke und Spielsachen aussortiert und weitergegeben werden können, gibt es schon einen Termin für den nächsten Kinderkleiderbasar zum Vormerken!

Besuch im Lessinggymnasium

19. März 2019

Am Montag, den 11.03.2019 waren wir Bären von der 4abcd im Gymi. Zuerst sind wir in den Mehrzweckraum gegangen. Dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Wir waren aufgeteilt in 4ab und in 4cd. Die erste Gruppe ging in Chemie und die zweite Gruppe ging in Englisch. Endlich hat es zur Pause geklingelt und alle rannten in die Pause.

Nach der Pause ist die erste Gruppe in Mathematik und die zweite in Chemie gegangen. In Chemie haben wir einen Versuch gemacht und zwar haben wir versucht, eine Büroklammer zum Schwimmen zu bringen. Wir haben gelernt, dass Sie wegen der Oberflächenspannung schwimmen kann. Danach mussten wir ein Schnapsglas ganz voll mit Wasser machen und dann so viele Münzen in das Glas werfen, wie hineinpassten, ohne dass es überläuft. Wir haben eine Wölbung gesehen.

Und zuletzt gingen wir alle in den Mehrzweckraum und haben uns verabschiedet. Leider mussten wir dann auch schon wieder gehen. Es war ein schöner Lessingbesuch.

Geschrieben von Raphael und Iulia

Basketball-Minioffensive 2019

3. März 2019

Maximilian Ugrai – der Ulmer Spieler mit der Nummer 30 – war am vergangenen Donnerstag im Rahmen der Minioffensive Basketball bei uns zu Gast. Mit großen Augen wurde der 2,04 m große Basketballer von den Kindern der 3. und 4. Klassen bestaunt und begutachtet. Alle hatten Lust mit Max das Basketballspielen näher kennenzulernen.

Los ging es mit ein paar Aufwärmübungen. Es wurde sowohl mit der rechten, als auch mit der linken Hand gedribbelt, Bälle wurden hoch geworfen und hinter dem Körper wieder aufgefangen, Beine wurden umdribbelt und vieles mehr. Spannend wurde es, als die Kinder versuchten einen Basketballtrick nachzumachen, den Max zuerst in Rekordtempo vormachte. Da wurde uns allen klar, dass Basketballspielen viel Übung benötigt. Anschließend wurden verschiedene Staffeln durchgeführt. Da Max Teil einer der vier Schülergruppen war, waren alle hochmotivert, Max‘ Gruppe zu schlagen, was tatsächlich auch gelang. Nun wurde in einem Zonenspiel noch der Kinder- Dribbelkönig ermittelt. Es war das Kind, das seinen Ball am längsten gegen die anderen Spieler verteidigen und bei sich behalten konnte.

Frau Bieringer, die Organisatorin der Minioffensive, erklärte uns als nächstes alle wichtigen Basketballlinien. Hier war es Max, der sein Können nun unter Beweis stellen musste. Von der jeweiligen Linie aus hatte er drei Versuche und musste einen Korb erzielen. Die Kinder durften vor jeder Runde einen Tipp abgeben, ob es Max wohl schafft, den Korb zu treffen oder nicht. Die Gruppe, die falsch lag, musste fünf Liegestütze machen. Ein lustiges Spektakel.

Interessant wurde es am Ende, als Max sich den vielen neugierigen Schülerfragen stellte. Zum Schluss gab es für alle noch ein Autogramm, einen Turnbeutel von Ratiopharm Ulm und einen kleinen sogenannten Stressball.

Zwei tolle, kurzweilige Sportstunden lagen nun hinter uns. Vielen Dank Maximilian Ugrai für deinen Besuch bei uns! an

Fasching

1. März 2019

Zum Start in die Faschingsferien haben wir heute gemeinsam Fasching gefeiert. Frau Abate hat mit ihrer Klasse die Polonaise eröffnet und alle Klassen in einer immer länger werdenden Schlange abgeholt. In der Aula wurde getanzt und alle konnten die Kostüme der anderen bestaunen.

Diesmal war die Prinzengarde Finningen mit ihrem Prinzenpaar bei uns zu Gast.

Die Kinder waren sehr angetan vom Tanz der Garde. Und die Ansprache des Prinzen fand besonders großen Anklang, als er für den Fasching „hausaufgabenfrei“ verkündete. Schließlich mischten sich unsere Gäste unter die Kinder und feierten mit. Vielen lieben Dank an die Mitglieder des Faschingsclub Finningen für ihren Auftritt und den Besuch bei uns. gr

Grundschul-Mannschaftswettbewerb Basketball 2019

27. Februar 2019

In der vergangenen Woche stand der erste Grundschul-Mannschaftswettbewerb in diesem Schuljahr an – Basketball. Unsere Schulmannschaft, bestehend aus 10 Kindern der 3. und 4. Klassen, hatte sich in den vier Wochen davor mit Eifer speziell darauf vorbereitet. Am Wettkampftag machten wir uns (leider nur zu neunt, da ein Spieler krankheitsbedingt ausfiel) erwartungsvoll mit Hilfe zweier Elterntaxis (Ein herzliches Dankeschön nochmal an Frau Epple und Herrn Walz!) um kurz nach 8 Uhr auf den Weg nach Ludwigsfeld, wo um neun Uhr der Startschuss für die ersten Basketballspiele fiel. Insgesamt waren neben uns noch fünf weitere Grundschulen beim Wettkampf vertreten: GS Neu-Ulm Pfuhl, GS Tiefenbach, Freie GS St.-Michael Neu-Ulm, Erich-Kästner GS Neu-Ulm Ludwigsfeld und die GS Oberelchingen.

eGleich unser erstes Spiel hatten wir gegen die starke Mannschaft der GS Pfuhl. Trotz aller Bemühungen schafften wir es leider nicht zu gewinnen. Im zweiten Spiel gegen Oberelchingen hatten wir dagegen mehr Glück. Mit vereinten Kräften und tollem Zusammenspiel konnten wir einen verdienten Sieg landen. Ein noch deutlicherer Sieg gelang uns direkt im Anschluss gegen die Grundschule Tiefenbach. Die Freude war groß und unser Team hochmotiviert.

Doch leider sollte unsere Siegesserie so nicht weitergehen, denn die Spieler unserer nächsten Gegner aus Ludwigsfeld waren allesamt geübte, wurf- und treffsichere Basketballer. Wir merkten schnell, dass wir keine Chance hatten und setzten alle unsere Hoffnungen nun auf unser letztes Spiel gegen die GS St. Michael.

Aber nun war es wie verhext. Kurz vor Spielbeginn äußerten auf einmal gleich drei unserer angriffsstarken Reuttier Teammitglieder, dass sie im letzten Spiel verletzungsbedingt nicht mehr antreten können. Das war ein herber Verlust für uns, doch wir gaben nicht auf! Die verbliebenen sechs Jungs und Mädels gaben im Spiel ihr Bestes und wurden kräftig vom Seitenrand angefeuert. Leider mussten sie sich nach 14 Minuten Spielzeit geschlagen geben. Schaaade!

Unsere Basketballer

Letztendlich haben wir unser Wettkampfziel, nicht Letzter zu werden, als fünftplatzierte Grundschule erreicht. Dennoch gab es ein paar traurige Gesichter, da eine bessere Platzierung ohne unsere Spielerausfälle durchaus möglich gewesen wäre.

Macht nichts! Kopf hoch, liebe Reuttier Basketballer, beim nächsten Mal klappt es bestimmt besser. Ich bin stolz auf euch, dass ihr bis zum Ende tapfer gekämpft und nicht aufgegeben habt! Es war ein toller, spannender Vormittag und ich freue mich schon auf den nächsten Wettkampf ! Eure Frau Anschütz