Sicherheit durch Geschicklichkeit

15. JULI 2019

Da immer mehr Viertklässler bei der Fahrradführerschein-Ausbildung unsicher sind beim Radfahren oder noch gar nicht fahren können, bietet die Kreisverkehrswacht Neu-Ulm eine Mobile Jugendverkehrsschule: Ein Anhänger mit 15 Kinderrädern, der Schulen zur Verfügung steht – und diese Woche üben die Kinder der Grundschule Reutti mit den Fahrrädern.

Vor der Schule sitzen die Kinder, Helm auf dem Kopf, auf Fahrrädern. Sie sind startbereit. Auf dem Pausenhof ist ein Parcours aufgebaut, in dem es um das Training der Geschicklichkeit beim Radfahren geht: Die Kinder fahren über kleine Hindernisse, folgen Pfeilen, halten Spuren ein, fahren Slalom, Rechts- und Linkskreise, nehmen einen Ring auf und legen ihn an anderer Stelle wieder ab, ducken sich unter einem Hindernis durch, überfahren eine Wippe und legen schließlich eine Zielbremsung hin. Den Kindern macht das Training Spaß und sie werden von Runde zu Runde sichtlich geschickter – und damit sicherer – auf ihrem Gefährt. gr