Informationen für Reisende

2. Juli 2020/aktualisiert 25. Juli 2020

Zum 15. Juni hat das Auswärtige Amt die weltweite Reisewarnung für EU-Länder, Schengen-Staaten und Großbritannien aufgehoben. Die allgemeine Reisewarnung wird durch spezifische Reisehinweise für einzelne Länder und Regionen ersetzt.

Wenn Sie vor haben, in den Sommerferien zu verreisen, informieren Sie sich vor Reiseantritt unbedingt über die aktuellen Voraussetzungen und Regelungen in der jeweiligen Zielregion sowie die damit verbundenen Bedingungen für eine Wiedereinreise in Deutschland bzw. Bayern . Entsprechende Hinweise finden Sie beim Auswärtigen Amt oder beim Bundesinnenministerium.

Wer in Bayern aus einem Land bzw. einer Region einreist, das laut Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist, muss sich umgehend 14 Tage in Quarantäne begeben und eine E-Mail schreiben an gewerberecht@lra.neu-ulm.de. Dabei müssen die Kontaktdaten, das Einreisedatum und das Land/die Region, aus der man eingereist ist, angegeben werden. Bitte geben Sie in diesem Fall auch an der Schule Bescheid!

Alle Links sowie die Zusammenfassung zum Thema Reisen finden Sie auch auf der Corona-Website des Landkreises. Die gesetzlichen Bestimmungen der „Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung – EQV)“ vom 15. Juni 2020 finden Sie auf der Verkündungsplattform des Bayerischen Staatsministeriums.

Am ersten Schultag nach den Sommerferien (voraussichtlich 8.9.20) müssen alle Schüler*innen das Blatt „Rückmeldung über Reisen in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn“ abgeben. Wer sich am ersten Schultag noch in Quarantäne befinden sollte und/oder Krankheits-symptome aufweist, muss sich umgehend bei der Schulleitung melden.