Betlehemlicht, Lockdown und Notbetreuung

14. Dezember 2020 / 17 Uhr / Sabine Grau-Schoppel

Da für die Kinder morgen schon der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien ist, können unsere Adventsandachten rund um das Licht aus Betlehem leider nicht mehr stattfinden. Das Licht aus Betlehem soll Sie dennoch erreichen:

Wir verteilen das Betlehemlicht morgen in den Klassen. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Laterne mit und holen Sie es von der Schule ab. Der Unterricht findet gemäß Stundenplan statt. Sollte das morgen für Sie nicht passen, können Sie sich das Betlehemlicht ab dem 4. Advent auch in der Kirche St. Margaretha in Reutti abholen.

Für die restlichen Tage dieser Woche bekommen die Kinder morgen einen Wochenplan mit nach Hause und Materialien zum selbstständigen Üben, Vertiefen und Wiederholen. Die Lehrkräfte sind bis Dienstag 22.12.2020 zu den üblichen Unterrichtszeiten telefonisch, per E-Mail und über die Schule für Rückfragen und Feedback erreichbar.

An den unterrichtsfreien Tagen bieten wir in der Schule eine Notbetreuung während der regulären Unterrichtszeiten an. Kinder, die in der Mittagsbetreuung angemeldet sind, können darüber hinaus auch nachmittags betreut werden.

Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn Sie Ihren Jahresurlaub bereits aufgebraucht haben bzw. Ihr Arbeitgeber Sie an diesen Tagen nicht freistellen kann oder wenn beide Elternteile (bzw. die oder der Alleinerziehende) in einem sogenannten systemrelevanten Beruf arbeiten oder wenn Sie selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Merkblatt zur Notbetreuung und im Elternbrief des Bayerischen Kultusministers vom 14.12.2020.