Auf dem Weg zur Fairtrade-Schule

18. Mai 2021 / Sabine Grau-Schoppel

Unsere Idee, Fairtrade-Schule zu werden, entstand schon im letzten Schuljahr in Verbindung mit der Planung der Afrika-Projektwoche. Wegen des eingeschränkten Unterrichts im letzten Jahr wurde beides verschoben, doch waren wir fest entschlossen, uns mit dem Projekt Fairtrade-Schule auf den Weg zu machen. Das Kollegium war gleich dabei – und seither wird im Lehrerzimmer Fairtrade-Kaffee und Fairtrade-Tee getrunken.

Im April gründeten wir coronabedingt ein kleines Fairtrade-Schulteam, das sich – sobald Treffen in etwas größerem Rahmen wieder durchführbar sind – über weitere Mitglieder freut. Wer sich gerne im Fairtrade-Schulteam einbringen möchte (Kinder und Eltern), der wendet sich bitte an Frau Roßmanith.

Das Schulteam wird alle Aktivitäten rund um die Fairtrade-Schule planen und leiten. Beim ersten Treffen wurden in einem ausführlichen Brainstorming viele gute Ideen gesammelt. Außerdem befasste sich das Fairtrade-Schulteam mit den Kriterien, die notwendig sind, um den Status einer Fairtrade-Schule zu erhalten und zu pflegen und entwickelte Ideen, wie wir auch im Distanzunterricht alle Kinder über unser Vorhaben informieren können.

Daraus entstanden ist ein Video, in dem unser Schülersprecher Vincent und zwei weitere Kinder aus dem Fairtrade-Schulteam erklären, was es mit Fairtrade auf sich hat und was wir an unserer Schule vor haben. Unseren Film „Wir wollen Fairtrade-Schule werden!“ finden Sie im geschützten Bereich auf Mebis.

Weitere Informationen zum Thema „Fairtrade-Schulen“ finden Sie auf der Homepage der Fairtrade-Schools.