Tempo 30 für alle

6. September 2018

Die Stadt Neu-Ulm hat rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres auch unseren zweiten Vorschlag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit aufgegriffen. Die bereits bestehende 30er-Regelung in der Ortsdurchfahrt an der Haltestelle Denkmal vorbei, die bisher nur für Lkws galt, wurde auf alle Fahrzeuge ausgeweitet.

Beschilderung Ortsdurchfahrt Holzschwanger Straße

Diese Regelung sorgt für langsameren Durchgangsverkehr und damit für mehr Sicherheit gerade für Kinder. gr

Schöne Ferien!

28. Juli 2018

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern und ihren Familien schöne Sommerferien und freuen uns auf den neuen Start im September.

Leichtathletikwettkampf

20. Juli 2018

Am Donnerstag, den 21. Juni 2018 sind wir morgens in Fahrgemeinschaften nach Vöhringen gefahren. Dort angekommen, sind wir vom Parkplatz zum Stadion gelaufen. Frau Sußmann hat uns begrüßt, als wir angekommen sind.

Unsere Leichtathletik-Mannschaft 2018 mit Frau Sußmann

Dann haben wir uns umgezogen. Gleich ging es los mit dem Aufwärmtraining. Wir sind eine Runde im Stadion gejoggt. Die erste Disziplin war die Staffel, dort haben alle aus der Mannschaft mitgemacht. Jeder musste über 4 Kartons springen.

Bei der Tennisballstaffel haben nicht alle mitgemacht. Man musste einen Tennisball in die Kiste werfen bzw. legen und in der nächsten Runde herausholen. Weil es so heiß war, haben wir Ausdauer vorgeschoben. Es ging darum, möglichst viele Tennisbälle zu verlegen. Es sind 4 Jungs und 4 Mädchen angetreten. Weitsprung war das nächste. Es gab verschiedene Bereiche. Sie waren mit Zauberschnüren abgegrenzt.

Am anderen Ende des Platzes war dann Weitwurf. Da waren wir nicht besonders gut. Weil eine Schule gefehlt hat, waren wir früher fertig und mussten zwischendrin längere Pausen machen.

Zum Schluss war die Siegerehrung. Wir haben den 2. Platz belegt und dazu gab es einen Eisgutschein. Am Montag haben wir dann Eis bekommen. Lena, Klasse 3/4d

Bei Rot bleib stehen!

20. Juli 2018

Nach unserer Schulweghelferaktion im März haben wir die Erfahrungen der Eltern gesammelt und im Elternbeirat Vorschläge zur Verbesserung der Situation an Fußgängerampel und Bushaltestelle erarbeitet.

Beim Warten an der Ampel stehen viele Kinder direkt am Randstein, der in diesem Bereich abgesenkt ist und dadurch keinen Schutz bietet. Deshalb sollte etwas zurückversetzt eine Markierung auf dem Gehweg angebracht werden als Haltelinie für die Kinder.

Die neue Haltelinie an der Holzschwanger Straße

Diesen Vorschlag hat die Stadt Neu-Ulm aufgegriffen und an der Fußgängerampel auf jeder Seite eine dicke Haltelinie aufgezeichnet. Sie erinnert die Kinder nicht nur auf dem Schulweg, sondern bei jeder Überquerung der Ampelanlage daran, rechtzeitig stehen zu bleiben. gr

Das Wetter hat mitgespielt!

5. Juli 2018

Der Regen setzte heute erst nach unseren Bundesjugendspielen ein. Ein bisschen Glück gehört halt immer dazu! Erst- bis Viertklässler stellten am Vormittag ihr sportliches Können unter Beweis und sammelten viele Punkte.

Ein herzliches Dankeschön an unser Helferteam für die große Unterstützung. Eltern und Großeltern haben sich um die verschiedenen Wettkampfstationen gekümmert, die Leistungen notiert, die Kinder motiviert und ganz entscheidend zu einem reibungslosen Ablauf und einem gelungenen Sporttag beigetragen.

Wir starteten gleich am Morgen mit einem gemeinsamen Aufwärmtraining zu Musik, bevor es mit den Disziplinen Laufen – Springen – Werfen weiter ging. Anschließend gab es für alle Schüler und Schülerinnen einen Ausdauerlauf. Dazu starteten sie nacheinander in 4 Jahrgangsstufengruppen und wurden von ihren pausierenden Mitschülern, Eltern und Lehrern kräftig angefeuert.

Beim Ausdauerlauf

Für alle Sportler, die noch immer nicht genug hatten, gab es dann die Möglichkeit, am Staffellauf gegen eine Parallelklasse teilzunehmen, bis schließlich die besten Leistungen mit Ehrenurkunden ausgezeichnet wurden. Und ganz egal, was das Wetter morgen macht – da bekommen alle anderen  Kinder ihre Urkunden. gr

 

Ein fantastischer Ausflug

27. Juni 2018

Heute war die ganze Schule im „Zirkus Fantastico“. Unsere Nachbarschule in Ludwigsfeld hatte uns eingeladen zur Generalprobe einer ganz besonderen Zirkusvorführung.

Im „Zirkus Fantastico“der Erich-Kästner-Grundschule sind die Kinder die Artisten. Sie üben regelmäßig mit ihrem Zirkusdirektor Herrn Hauke in der Zirkus-AG, fahren Einrad, laufen auf Kugeln und Rollen, jonglieren mit Tüchern und Bällen und werfen Diabolos gekonnt durch die Luft.

Die Generalprobe hat begeistert /Bild: Frau Müller

Schüler und Lehrer erlebten einen bunten Reigen an Attraktionen und ließen sich bezaubern von Löwen, Clowns und Akrobaten. Vielen Dank für die Einladung! gr

Alles wächst!

25. Juni 2018

Unser Schulgarten ist kaum wiederzuerkennen! Kinder und Eltern haben die Pflanzen so gut gepflegt, dass sie üppig gewachsen sind. Der reinste Urwald!

Kartoffeln
Unser Naschgarten

Unser Schulfest war schön!

16. Juni 2018

Mit einem fröhlichen La-Ola-Tanz begrüßten Lehrer und Kinder die Eltern, Geschwister und Gäste.

Ein wichtiger Programmpunkt war die Ausstellung der Ergebnisse unserer diesjährigen ProjektwocheNatur und Technik“. Die Kinder haben sich mit den Themen Wasser und Luft und mit dem Bau von Mauern, Türmen und Brücken beschäftigt. Im Mittelpunkt stand das eigene Erproben in Versuchen und Experimenten. Und so gab es in jedem Ausstellungsraum auch eine Mitmachaktion, an der man etwas ausprobieren konnte.

Brückenmodell aus dem Projekt der Klassen 3/4
Ausstellung zum Projekt „Türme bauen“ der Klassen 1/2

Auf dem Hartplatz gab es eine gut besuchte Spielestraße mit Schleifenbinden, Luftballongolf, Wattepusten, Krebs mit Teller, Würfelturm, Luftballonbalance und einer Puzzlestation. Begehrt waren auch die Lose der Tombola und das reichhaltige Buffet, an dem sich alle stärken konnten.

Wir machen uns zum Tanzen bereit
Auch der gemütliche Teil kam nicht zu kurz

Herzlichen Dank an die Notenkiller für ihren musikalischen Beitrag, an unsere Elternbeiräte und Klassenelternsprecher, die den Auf- und Abbau, die Bewirtung, die Tombola und die Spielstationen organisiert haben und an alle Eltern, die einen Beitrag zum Buffet beigesteuert und die beim Schulfest mitgeholfen haben.

Herzlichen Dank an die Kinder für ihren Einsatz bei der Projektwoche und  ihre Freude beim Tanzen und Mitmachen, an unseren Hausmeister Herrn Wegele, der sich immer wieder gerne als Techniker und DJ einbringt, an die Lehrkräfte für die schöne Projektwoche und die liebevoll gestalteten Ausstellungsräume und an Frau Grüger, die uns alle in Bewegung gebracht hat beim Einüben des Tanzes. gr

Sportlich aktiv

23. Juni 2018

Die Bundesjugendspiele werden seit langem an allen Schulen durchgeführt und sind wahrscheinlich ganzen Schülergenerationen in mehr oder weniger guter Erinnerung. Was aber kaum jemand weiß ist, dass es ganz verschiedene Formen der Bundesjugendspiele gibt. Wir wollen uns aufmachen, diese alternativen Formen zu entdecken und in unser sportliches Angebot mit einzubeziehen.

In der Grunddisziplin Leichtathletik gibt es die Möglichkeit, einen Wettkampf oder einen Wettbewerb durchzuführen. Der Wettkampf ist die „klassische“ Form und beinhaltet die Disziplinen Sprint, Sprung, Wurf und Ausdauerlauf.

Beim Wettbewerb stehen die Freude an Bewegung und Spiel im Vordergrund. Die angebotenen Übungen ermöglichen einen spielerischen Zugang zu Sport und Bewegung und kommen ohne normierte Sportgeräte oder -stätten aus. Stoppuhr und Maßband spielen allenfalls eine untergeordnete Rolle.  Er setzt sich zusammen aus den Bereichen

  • „schnell laufen“ (z. B. Wendesprint mit Hindernissen),
  • „weit/hoch springen“ (z. B. Zielsprung),
  • „weit werfen/stoßen“ (z. B. Zonenweitwurf über ein Tor) und
  • „ausdauernd laufen“ (z. B. Zeit-Schätzlauf).

Wir freuen uns auf unsere – diesmal ganz anderen – Bundesjugendspiele und auf ein schönes gemeinsames Sportfest.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Bundesjugendspiele. Hier können Sie auch nachlesen, welche Übungen in den verschiedenen Bereichen angeboten werden können. gr

Es summt und brummt

11. Juni 2018

Wer sich in unserem Schulgarten umsieht, der kann hier seit den Pfingstferien etwas Neues entdecken. Mitten auf unserer Obstwiese steht ein kleines Häuschen aus Holz. Dabei handelt es sich um ein Insektenhotel, in dem es hoffentlich bald munter summt und brummt.

Ein Häuschen im Grünen

Ein Insektenhotel ist eine Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten, die den Tierchen eine Alternative zu ihren immer knapper werdenden natürlichen Lebensräumen bietet. Da Insekten sehr wichtig und nützlich sind und entscheidend zum natürlichen Gleichgewicht unserer Umwelt beitragen, hat der Obst- und Gartenbauverein Reutti – Jedelhausen drei Insektenhotels gebaut und eines davon auf unserem Schulgelände aufgestellt. Und zwar mitten auf unserer schönen Obstwiese hinter dem Schulhaus, so dass die Wildbienen und Käfer, die dort einziehen, auch genug zu fressen finden.

Den Kindern bietet das Insektenhotel die Möglichkeit, verschiedene Insekten beim Nisten und Schlüpfen aus der Nähe zu betrachten. Und darauf sind wir schon gespannt! Vielen herzlichen Dank an die fleißigen Helfer vom Obst- und Gartenbauverein Reutti – Jedelhausen für das schöne Insektenhotel an unserer Schule. gr