Wir sind Fairtrade-Schule!

21. Januar 2022 / Sabine Grau-Schoppel

Wir freuen uns sehr, dass wir zur Fairtrade-Schule ausgezeichnet wurden.

Unser Schulmotto „Gemeinsam sind wir stark“ bietet Anlass, auch über den kleinen Kreis der Klasse und den etwas größeren Kreis der Schulfamilie hinauszuschauen und den Begriff der Gemein­schaft noch größer zu denken. Das tun wir schon seit Jahren beispielsweise bei der Weihnachts­päckchenaktion und unseren Schüler-Spendenläufen. Und das haben wir im letzten Sommer auch im Rahmen einer Afrika-Projektwoche an der Schule getan – denn, dass dabei das Thema Fairtrade einen wichtigen Stellenwert hatte, versteht sich von selbst.

Im letzten Schuljahr haben wir uns außerdem auf vielfältige Weise im Unterricht und darüber hinaus mit dem Thema Fairtrade beschäftigt und uns als Fairtrade-Schule beworben – nun wurden wir dafür ausgezeichnet.

Videobotschaft von Aileen Böckmann von der Kampagne Fairtrade-Schools

Mit uns freuen sich Katrin Albsteiger, Oberbürgermeisterin der Fairtrade-Stadt Neu-Ulm, Thorsten Freudenberger, Landrat des Fairtrade-Landkreises Neu-Ulm und Michael Miller, Elternbeiratsvorsitzender unserer Schule.

Videobotschaft von Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger
Videobotschaft von Landrat Thorsten Freudenberger
Gruß des Elternbeiratsvorsitzenden Michael Miller

Als Fairtrade-Schule setzen wir uns aktiv für eine bessere Welt ein, indem wir die Themen fairer Handel und Nachhaltigkeit in unserem Schulalltag umsetzen:

  • Begonnen hat alles mit Fairtrade-Kaffee im Lehrerzimmer.
  • Dann haben die Kinder des Fairtrade-Teams in einem kleinen Film unser Vorhaben, Fairtrade-Schule zu werden, der Schulfamilie vorgestellt.
  • Die Erst- und Zweitklässler haben sich im Heimat- und Sachunterricht mit den Arbeits­bedingungen und der Kinderarbeit bei der Bana­nen­ernte beschäftigt und Fairtrade als Möglichkeit kennen­ gelernt, die Erntehelfer und ihre Familien zu unterstützen und damit Kinder­arbeit zu verhindern.
  • Die Ethikgruppe hat im eigenen Umfeld recherchiert, in welchen Geschäften Fairtrade-Produkte angeboten werden, und dazu Infotafeln erstellt.
  • Die Dritt- und Viertklässler haben im Mathematik­unterricht zum Thema „Hohlmaße“ Cocktails aus fairen Säften gemixt.
  • Im Heimat- und Sach­unter­­richt haben die Kinder den Weg einer Jeans von der Baumwollernte über verschiedene Sta­tionen der Verarbeitung in unseren Kleiderschrank und wieder zurück nach Afrika in Form einer Kleiderspende kennengelernt.
  • In Zusammenarbeit mit dem Weltladen haben die Kinder verschie­dene Fairtrade-Produkte ausgewählt und eine Verkaufsaktion an der Schule vorbereitet und durch­geführt.
Wir sind Fairtrade-Schule – Video der Kinder unseres Fairtrade-Schulteams

Und dass die Kinder sich inzwischen schon sehr gut auskennen mit Fairtrade-Produkten, das zeigen sie in ihrem Video „Wir sind fair“ – dafür haben sie sich zuhause auf die Suche nach Fairtrade-Produkten gemacht.

Wir sind fair – Video der Kinder der Grundschule Reutti

Frohe Weihnachten!

23. Dezember 2021 / Sabine Grau-Schoppel

Für alle Kinder und interessierten Eltern fanden gestern unsere Andachten zum Betlehemlicht statt. Wer das Friedenslicht aus Betlehem bei dieser Gelegenheit nicht mitnehmen konnte, der kann es gerne auch heute oder morgen in der Kirche St. Margareta in Reutti abholen.

Dass bei uns der Präsenzunterricht durchgehend stattfinden konnte, dazu haben wir alle gemeinsam beigetragen. Ich danke allen Eltern und Lehrkräften für ihre Umsicht und ihre Vorsicht, durch die wir Ansteckungen vermeiden und die Schule offen halten konnten.

Der erste Schultag nach den Weihnachtsferien ist Montag, der 10. Januar 2022.

Adventsbasteln

16. Dezember 2021 / Helen

Am Montag, den 13.12.2021, waren vier Mamas in der Klasse 3/4d zum Basteln. Es gab sechs Stationen. Wir haben Sterne aus Butterbrottüten, Rentiere mit Ferrero Rocher als Nase und kleine Karten mit Rentieren aus Fingerabdrücken  gemacht. Es gab auch eine Station, wo wir weihnachtliche Anhänger aus Wabenbällen machen konnten. Außerdem konnten wir kleine Gläser mit Glitzersteinen bekleben und Engel basteln. Wenn alle Stationen besetzt waren, durften wir Plätzchen essen und Punsch  trinken. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Bilder: Christine Sußmann

Lichtertanz

13. Dezember 2021 / Sabine Grau-Schoppel

Heute haben die Kinder der Klasse 3/4c uns ihren Lichtertanz zur Adventsbesinnung vorgeführt. Der sehr stimmungsvolle Tanz fand großen Anklang bei Groß und Klein. Vielen Dank an die Lehrerinnen und die Kinder der Klasse 3/4c!

Foto: Silke Müller

Der gestiefelte Kater

9. Dezember 2021 / Sabine Grau-Schoppel

Heute hat das Moussong-Figurentheater bei uns die Puppen tanzen lassen. Sie spielten das Märchen „Der gestiefelte Kater“.

Als der Müller starb, wurde sein Besitz unter seinen drei Söhnen aufgeteilt. Der älteste Sohn bekam die Mühle, der mittlere den Esel und der jüngste den Kater. Darüber war dieser zunächst nicht sehr glücklich, doch ließ er den Kater machen…

Nach der Vorstellung durften die Kinder wie immer einen Blick hinter die Kulissen werfen: Die Kinder fragten nach, wie die Mühle funktioniert, woraus die Puppen gemacht sind, wie das Schattenspiel funktioniert und bekamen von Kerstin und Sven Moussong alles gezeigt und erklärt.

Was für ein Kranz!

25. November 2021 / Sabine Grau-Schoppel

Heute standen immer wieder Kinder mitten in der Aula – mit erstauntem und bewunderndem Blick auf unseren wunderschönen Adventskranz, der für viele Kinder ganz überraschend plötzlich von der Decke hing. Die wenigsten Kinder haben mitbekommen, dass gestern Nachmittag das Adventskranz-Team in fröhlicher Runde unseren Kranz gebunden und geschmückt hat.

Vielen herzlichen Dank an alle großen und kleinen Helferinnen und Helfer für den schönen Kranz!

Endlich wieder Eislaufen!

27. November 2021 / Jutta Anschütz

Diese Woche war eine besondere Woche, da am Montag (für die Klassen 1 und 2) und Freitag (für die Klassen 3 und 4) ein Ausflug in die Sendener Eislaufhalle auf dem Programm stand. Eine willkommene und mit großer Vorfreude erwartete  Abwechslung zum Schulalltag.

Ausgerüstet mit Helm, Schneehose und dicken Handschuhen, wurden wir morgens um 8.45 Uhr mit zwei Bussen abgeholt  mit dem Ziel der Eislaufhalle in Senden. Dort rüsteten wir uns mit eigenen oder geliehenen Schlittschuhen fürs Eis.

Nun wurden die Kinder von den Lehrern einzeln auf die Eisfläche begleitet, wobei geübte Schlittschuhfahrer sofort alleine losstarten durften. Anfänger bekamen für ihre ersten Schritte auf der rutschigen Fläche eine „Lernhilfe“ zur Hand, die ihnen die ersten Schritte auf dem Eis erleichtern sollten. Sowohl große Vorfreude, als auch etwas Anspannung waren bei den Kindern deutlich zu spüren.

 Es folgte ein munteres Treiben auf der Eisbahn. Trotz des ein oder anderen Sturzes nutzten die kleinen Reuttier Schlittschuhläufer ihre Zeit auf dem Eis gut, so dass sich am Ende des Tages die meisten Kinder ohne Lernhilfe auf den Schlittschuhen fortbewegen konnten. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell Kinder das Eislaufen erlernen können.

In den individuell festgelegten Pausen durfte gevespert und getrunken werden. Auch der hauseigene Kiosk wurde rege besucht.

Gegen 12 Uhr endete ein schöner, erlebnisreicher Wintersporttag an der Grundschule Reutti.  Bestimmt hat der ein oder andere nun die Freude am Eislaufen für sich entdeckt und wird im Winter wieder einmal eine Eislaufhalle aufsuchen.

Geschichten sind schön

27. November 2021 / Jutta Anschütz

Am 19. November nahmen wir am 18. Bundesweiten Vorlesetag teil. Er ist seit 2004 Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.

Wir, die Klasse 1/2b, beschäftigten uns mit der Geschichte des kleinen Gespenstes aus dem bekannten Kinderbuch „Das kleine Gespenst“ von Ottfried Preußler. Dazu gestalteten die Kinder ein kreatives Bild, auf dem die Burg Eulenstein zu sehen ist, in der das kleine Gespenst haust.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Kinder beim Vorlesen in den Bann der Geschichte gezogen werden und ihr gespannt und aufmerksam lauschen.

Schulweghelfer

24. November 2021 / Sabine Grau-Schoppel

Auch trübes Nieselwetter konnte am Montag unsere ersten beiden Schulweghelfer nicht abhalten: Karin Werner aus unserer Elternschaft und Thorsten Stampf von der Neu-Ulmer Polizei bei ihrem Einsatz an der Fußgängerampel in Reutti. Die Kinder waren sehr umsichtig und haben sich beim Überqueren der Straße vorbildlich verhalten .